Dr. Ramin Farhoumand

Dr. med. Ramin Farhoumand - Vita

04/2015 – dato:
Konsilararzt Spine Klinik Höchstadt a. d. Aisch

06/2012 – dato:
Eröffnung Praxis Flachslanden mit Fachrichtung Allgemeinmedizin

04/2012 – dato:
Gründung überörtliche Berüfsausübungsgemeinschaft Promediz

10/2011 – dato:
Eröffnung Praxis Burgbernheim mit Fachrichtung Chirurgie/Allgemeinmedizin

07/2011 – dato:
Eröffnung Praxis Creglingen mit Fachrichtung Chirurgie/Unfallchirurgie

04/2010 – 04/2015:
Eröffnung Praxis Scheinfeld mit Fachrichtung Chirurgie/Allgemeinmedizin

04/2009 – dato:
Gründung überörtliche Berüfsausübungsgemeinschaft Sporthomed.de/Medizinisches Versorgungszentrum Frankenland
Eröffnung Praxis Bad Windsheim mit Fachrichtung Chirurgie/Unfallchirurgie/Endoprothetik/Anästhesie
Konsiliararzt Spine/Schulter Klinik Bad Windsheim

10/2007 – 04/2008:
Gründung Medizinisches Versorgungszentrum Frankenland Filiale
Neustadt a. d. Aisch mit Fachrichtung Chirurgie / Unfallchirurgie
Visceralchirurgie / Anästhesie Belegarzt Uffenheim

05/2007 – dato:
Gründung Medizinisches Versorgungszentrum Frankenland mit
Fachrichtung Chirurgie/Unfallchirurgie/Anästhesie Belegarzt Uffenheim

10/2005 – 05/2007:
Niedergelassen in eigener Praxis als Chirurg mit Schwerpunkt Unfallchirurgie Belegarzt Uffenheim

06/2003 – 08/2005:
Weiterbildungsassistent Schwerpunkt Unfallchirurgie
Abteilung Unfallchirurgie Universitätsklinik Ulm

12/2002 – 12/2003:
Oberarzt
Abteilung Chirurgie Bundeswehrkrankenhaus Amberg

01/2001 – 12/2002:
Funktionsoberarzt
Abteilung Chirurgie Bundeswehrkrankenhaus Amberg

10/2002 – 12/2002:
Qualitätsbeauftragter der Gruppe Ärzte
Bundeswehrkrankenhaus Amberg

09/2000 – 09/2001:
Qualitätsmanager
Bundeswehrkrankenhaus Ulm

06/1999 – 09/2001:
Qualitätsbeauftragter
Abteilung Chirurgie Bundeswehrkrankenhaus Ulm

07/1997 – 06/1999:
Hörsaalleiter/Dozent
Sanitätsakademie der Bundeswehr München

Fachbereiche:

  • Fortbildung der Sanitätsoffiziere der Bundeswehr
  • Ausbildung Rettungssanitäter/Rettungsassistenten
  • Kurse Notfallmedizin, Truppenarztwesen etc.

09/1996 – 06/1997:
Truppenarzt/Fliegerarzt
LTG 61 Standortsanitätszentrum Penzing

09/2010:
Facharzt für Orthopädie
Landesärztekammer Bayern – München

07/2005:
Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie
Bezirksärztekammer Südwürttemberg

12/2002:
Facharzt für Chirurgie
Landesärztekammer Bayern – München

03/1999 – 11/2002:
Studium der Betriebswirtschaftslehre
Fachhochschule Neu-Ulm

Fachbereiche:

  • Marketing
  • Krankenhausbetriebslehre
  • Internationale Wirtschaft
    Abschluss: Master of Buiseness and Administration

12/1997:
Promotion
Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

03/1988 – 04/1993:
Studium für Humanmedizin
Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

03/2013 – 05/2015:
Zertifizierung Wirbelsäulenchirurg DWG

06/2003 –10/2005:
Universitätsklinik Ulm, Unfallchirurgie

zusätzlich 10/2001 – 06/2003:
Praxis PD Dr. Megele Amberg, Neurochirurgie

10/2001 – 06/2003:
Bundeswehrkrankenhaus Amberg, Allgemeinchirurgie

zusätzlich 04/2001 – 09/2001:
Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Intensivmedizin

06/1999 – 09/2001:
Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Allgemein-/Unfallchirurgie

03/1996 – 08/1996:
Bundeswehr-Zentralkrankenhaus Koblenz, Allgemeinchirurgie

09/1995 – 02/1996:
Bundeswehr-Zentralkrankenhaus Koblenz, Unfallchirurgie

07/1994 – 08/1995:
Bundeswehr-Zentralkrankenhaus Koblenz, Orthopädie

04/1977 – 06/1986:
Christian von Bomhard-Gymnasium, Uffenheim

Bundesleistungszentrum für Modernen Fünfkampf
Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

09/1976 – 03/1977:
Marie-Therese-Gymnasium, Erlangen

09/1972 – 07/1976:
Grundschule Bruck-West, Erlangen

12/2003 – 10/2005:
Job-sharing Assistent Praxis Dr. S. Farhoumand

09/2004 – dato:
Ermächtigter Notarzt, Neustadt/Aisch, Bad Windsheim, Uffenheim

09/1997 – 10/2005:
Ermächtigter Notarzt, Erding

06/1998 – 07/1999:
Ermächtigter Notarzt, München Mitte

12/1996 – 06/1998:
SAR – Notarzt / Bell-UH-1D, Landsberg a. Lech

09/2012 – dato:
Fellow Spine Fa. Vexim

03/2015 – dato:
Fellow Spine Fa. Stryker

09/1993 – 01/1994:
Orthopädie
Universität Bern, Leukerbad – CH

02/1994 – 06/1994:
Innere Medizin / Sportmedizin
Inselspital, Bern – CH

04/1993 – 08/1993:
Traumatologie
Baylor College, Houston – USA

08/1991 – 09/1991:
Heart surgery in Children
GOSH, London – GB

06/1990 – 07/1990:
Gynecologie & Obstetrics, Lincoln Hospital
South Bronx, New York – USA

06/2002 – 08/2002:
KFOR Kosovo

11/2000 – 01/2001:
KFOR Kosovo

06/2000 – 08/2000:
SFOR Sarajevo

1996: Fachkunde Rettung
1996: Chirotherapie
1997: Sportmedizin
1998: Fachkunde Ultraschall
1999: Intensivtransport
2000: Qualitätsmanagement
2001: Notfallmedizin
2002: Fachkunde Strahlenschutz
2003: Leitender Notarzt

Dr. Ramin Farhoumand
Dr. Ramin Farhoumand